Die Burg von Almourol


Castelo de Almourol
Die geheimnisumwitterte Burg von Almourol, die sich auf einer kleinen Insel mitten im Tejo erhebt, versinnbildlicht wie kaum ein anderes Bauwerk die christliche Rückeroberung.

Die Burg von Almourol, die auf einem kleinen Inselchen mitten im Tejo liegt, ist eines der symbolträchtigsten Bauwerke, die in Portugal anzutreffen sind, und zwar sowohl hinsichtlich seiner Bedeutung als auch der umgebenden Landschaft.

Seine Geschichte erinnert an die Rückeroberungskämpfe im Mittelalter. Als die Christen 1129 bis hierher vorgedrungen waren, existierte bereits eine Burg namens Almorolan, die dem Gebiet zugeschlagen wurde, das den Tempelrittern unter ihrem Meister Gualdim Pais übertragen wurde. Einer Inschrift am Eingang ist zu entnehmen, dass mit dem Wiederaufbau im Jahr 1171 begonnen wurde.

Zusammen mit den Burgen von Tomar, Zêzere und Cardiga bildete die Burg von Almourol den Verteidigungsgürtel am Tejo.

Nachdem der Templerorden aufgelöst worden war und keine Notwendigkeit mehr bestand, das Territorium zu verteidigen, fiel die Burg der Vegessenheit anheim. Erst im 19. Jahrhundert wurde sie restauriert und im romantischen Stil zu dem Bauwerk umgestaltet, das wir heute sehen. 

 

 
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s